Theodolit Th I

Theodolit Th I

 

Beschreibung

Theodolit I mit selbsttätiger Mittelbildung, gemeinsamer Ablesung und optischem Mikrometer

Hersteller: Carl Zeiss Jena
Vergrößerung: 18-fach
Objektivdurchmesser: 30 mm
Fernrohrlänge: 137 mm
Durchmesser des Horizontalkreises: 75 mm
Durchmesser des Vertikalkreises: 50 mm
Teilung beider Kreise in 1/3 ° 360 oder 1/2 gon 400
Gewicht des Instrumentes: 3,8 kg
Gewicht des Behälters: 3 kg
Maße des Behälters: 210 x 175 x 180 mm
Quelle: ZEISS Geodätische Instrumente, Carl Zeiss Jena, Druckschrift Geo 37, Seite 21
Baujahr: ca. 1929, recherchiert im Zeiss-Archiv in Jena im April 2014
Preis mit Behälter und Stativ Ia oder IIb: 1.410,- Reichsmark (Quelle: Geo 54 a RM )
„Dieser Theodolit entspricht einem Schraubenmikroskop-Theodolit. Er ist hauptsächlich für Triangulationen 3. und 4. Ordnung, Kataster-, Gruben- und Stadtvermessungen bestimmt, kann aber auch als Universalinstrument und infolge seiner bequemen Ablesemöglichkeiten als Tachymeter dienen. In letzterem Falle wird ohne mikrometrische Verstellung auf 1´ oder 1`abgelesen.“
Quelle: ZEISS Geodätische Instrumente, Carl Zeiss Jena, Druckschrift Geo 37, Seite 17
Leider nur zum Teil funktionsfähiger Zustand, da die Vertikalkreisanzeige fest ist, unjustiert.
Ohne Zubehör, nur mit Objektivdeckel, mittelmäßiger Zustand.