Theodolit Th 40 cme

Theodolit Th 40 cme

 

Beschreibung
Theodolit Th 40 – cme – Seriennummer 223110

Hersteller: Carl Zeiss Jena
Deutsche Fertigungskennzeichen im 2. Weltkrieg:
– cme, steht für Gebr. Wichmann, Berlin NW 7, Marienstraße 19
„Der Theodolit 40 dient zum Messen von Richtungen und Winkeln. Seine wichtigsten Teile sind: das Fernrohr mit Höhenkreis, das – in seiner Stütze klappbar gelagert – über dem Seitenkreis geschwenkt wird. Der Seitenkreis selbst ist ist um eine lotrecht stehende Büchse drehbar, die zugleich Lager für die Schwenkachse der Stütze des Fernrohres ist und selbst vom Dreifuß getragen wird.“
Quelle: Gebrauchs- und Justieranweisung zum THEODOLIT 40, Druckschrift blc G 42-051-1, Seite 1
Nicht funktionsfähiger Zustand, da das Mikroskopokular zum Ablesen der Teilkreise und der Beleuchtungsspiegel  fehlen. Außerdem ist der Höhenfeintrieb defekt und das Strichkreuz ist um ca. 30 ° verdreht. Die Optik ist klar und alles ist deutlich erkenn- und ablesbar, auch sonst funktioniert alles am Th 40. Vielleicht bekomme ich mal das fehlende Okular, so dass ich das Instrument wieder funktionsfähig bekomme.
Der Theo verfügt über folgendes Zubehör: Metalltransportkiste, Sonnenblende und die Beleuchtungseinrichtung.
Der Th 40 wurde nach 1945 in Freiberg vom VEB Freiberger Präzisionsmechanik als Theo 2 weitergebaut. In der UdSSR wurde er als TB 1 (ТБ 1) weitergebaut. Das ist sicherlich der robusten Bauart und leichten Bedienung des Th 40 geschuldet.

Theodolit 40, Fertigungskennzeichen cme, Herstellungsnummer

links das fehlende Mikroskopokular, rechts das Fernrohrokular

links das Objektiv ohne, rechts mit Sonnenblende

links das Prisma mit einspielender Koinzidenzlibelle, rechts die Libelle

links die Dosenlibelle, rechts die Querlibelle

Links der Einstellknopf L für die Indexlibelle, mittig die Querlibelle, rechts der Einstellknopf H für die Höhenrichtung

Der Boden vom Metallbehälter

Blick in die Haube des Metallbehälters: oben war das Begleitbuch und die Gebrauchsanweisung untergebracht, unten die Beleuchtungseinrichtung
 
links die Vorder-, rechts die Rückseite des Metalltransportbehälters mit Trageriemen aus Leder