Sekundentheodolit Theo 010

Sekundentheodolit Theo 010

 

Beschreibung

Sekundentheodolit Theo 010, Herstellungsnummer 128840

Hersteller: VEB Carl Zeiss Jena
Vergrößerung: 31-fach
Freie Objektivdurchmesser: 53 mm
Sehfeldwinkel: 1,2 °
Fernrohrlänge: 135 mm
Multiplikationskonstante: 100
kürzeste Zielweite (Fernrohr): 2m
kürzeste Zielweite (Richtglas): beliebig
größte Zielweite (1-cm-Latte): für Ablesung +/- 0,5 cm: etwa 500 m
größte Zielweite (1-cm-Latte): für Schätzung +/- 0,5 mm: etwa 120 m

Geeignet für alle geodätischen Arbeiten, bei denen für die einmal in zwie Fernrohrlagen gemessene Richtung ein mittlerer Fehler bis zu +/- 4 cc bzw. +/- 1,5″ zulässig ist.

Hauptanwendungsgebiete:

  • Triangulation 2. bis 4. Ordnung
  • Präzisionspolygonierungen Über- und Untertage
  • astronomische Anschlussmessungen

Quelle: Jenaer Rundschau 1/1974, Seite 3
Die Stehachse ist verharzt und lässt sich nicht drehen. Alle anderen Funktionen sind gegeben und der optische Zustand ist gut.

 
Links oben das Qualitätssiegel mit Prüfnummer, darunter die Modellbezeichnung und die Herstellungsnummer, rechts das Hersteller-Logo

Oben das Ableseprisma der Höhenindexlibelle, darunter die Querlibelle und unten die Dosenlibelle

Eintrittsöffnung des Spiegelfernrohrs

Links das Fernrohrokular, rechts das Mikroskopokular

Das Okular des optischen Lotes

Oben der Triebknopf für die Horizontalkreisverstellung, unten die Sicherungsscheibe für den Triebknopf

Der Beleuchtungsspiegel für die Teilkreise

Links das Ableseprisma der Höhenindexlibelle, rechts das Richtglas für die Grobanzielung

Die Draufsicht auf den Theo 010

Die Ansicht von unten auf die Fußplatte des Theo 010

Ganz links der oben beschriebene Theo 010, daneben ein Theo 020, dann ein Theo 030 und ganz rechts ein Theo 120