Präzisionsnivellier Ni A Nachbau SU

Präzisionsnivellier Ni A Nachbau SU

 

Beschreibung

Präzisions-Nivellierinstrument Ni A – Nachbau als NA 1 aus der UdSSR von 1952

Hersteller: UdSSR
“ Vergrößerung: 44-fach
Freier Objektivdurchmesser: 55 mm
Gesamtbrennweite: 410 mm
Kürzeste Zielweite: 3,6 m
Gesichtsfeld vertikal: 60 ‚
Gesichtsfeld horizontal: 40 ‚
Fernrohrlänge mit Planplatte: 40 cm
Mittlerer Höhenfehler pro 1 km Doppelnivellement: +/- 0,3 mm“

Quelle der Daten: Geo 185, Gebrauchs- und Justieranweisung zum ZEISS Präzisions-Nivellier A, Seite 2

Ich habe die Daten zwischen der original zum Gerät gehörenden russischen Bedienungsanleitung mit den Daten der Gebrauchs- und Justieranweisung zum ZEISS Präzisions-Nivellier A vergleichen – sie sind absolut identisch.
Meines Wissens nach wurden nach 1945 im Rahmen der Reparationsleistungen ca. 96 % der Fabrikationsanlagen von Zeiss Jena abgebaut und in die damalige Sowjetunion verbracht. Neben Maschinen, Ersatzteilen, Patenten usw. sollen auch Ingenieure und Facharbeiter dorthin verbracht worden sein. In der Sowjetunion wurden die Fabrikationsstrecken wieder aufgebaut, um dort zu produzieren. Das hier beschriebene Gerät ist bis ins kleinste Detail baugleich zum Ni A, bis hin zur Transportkiste aus Holz.

Der Zustand des Instrumentes ist äußerlich sehr gut, die Optik klar und ohne Kratzer. Allerdings lassen sich die Fußschrauben und die Fokussierschraube nur sehr schwer drehen. Die Stehachse ist ebenfalls fest, so dass sich das Nivellier nicht auf dem Dreifuß drehen lässt. Offensichtlich wurde es nie benutzt.

Mit originaler Holztransportbox, Staubpinsel, Putztuch, Maulschlüssel, Ölfläschchen, Schraubendreher, Justiernadel, Bedienungsanleitung und Sonnenblende.