Nivellierinstrument Ni I 6876

Nivellierinstrument Ni I 6876

 

Beschreibung

Nivellierinstrument Ni I – Nr. 6876

Hersteller: Carl Zeiss Jena
Vergrößerung: 20-fach
Freier Objektivdurchmesser: 27 mm

„Kleines Nivellierinstrument, dessen Genauigkeit trotzdem für die meisten technischen Einwägungen im Straßen-, Wasser- und Eisenbahnbau ausreicht. Das Fernrohr mit innerer Linse zum Scharfstellen für die verschiedenen Entfernungen besitzt zwei entgegengesetzte Visierlinien, wodurch eine vollkommene Justierung von einem Standpunkte aus in sehr kurzer Zeit ermöglicht wird. Die Wendelibelle kann durch ein neues Prismensystem sowohl vom Okular- wie vom Objektivende aus und infolge der Einstellung der Blasenenden aufeinander ohne Teilung mit doppelter Genauigkeit abgelesen werden. Zur bequemen Einstellung der Libelle dient eine Kippschraube. Das Fernrohr ist mit Entfernungsmeßfäden in solchem Abstand ausgerüstet, daß sich die Entfernungen aus der Lattenablesung L nach der Formel E = 0,10 m + 100 l genau ergeben. Das Fernrohr hat die 20-fache Vergrößerung. Die Zentimeterfeldteilung kann bis auf 250 m Lattenentfernung abgelesen werden.“

Quelle: Geo 37, ZEISS Geodätische Instrumente, Carl Zeiss Jena, 1925

Leider in einem nicht gebrauchsfähigen Zustand. Die Stehachse ist fest, der Seitenfeintrieb funktioniert nicht, die Fußschrauben sind verbogen und 2 Schrauben fehlen. Außerdem ist das Opakglas gebrochen.

Mit originaler Eichenholztransportbox, Stativanzugschraube, Staubpinsel, Olfläschchen und Ringschlüssel für das Stativ.


Einspielende Röhrenlibelle (oben) und Dosenlibelle (unten)
 
Herstellername, Herstellernummer und
Deutsches Reichs Patent  Deutsches Reichs- und GebrauchsMuster
 
Ansicht von oben
 
Ansicht von unten
 
Blich in die geöffnete Transportkiste mit dem Zubehör
 
nachträglich eingeklebter Zettel im Deckel in englischer Sprache
 
Staubpinsel, Stativanzugschraube, Olfäschchen und Ringschlüssel für das Stativ
 
Transportkiste mit Trageriemen aus Leder