Nivellierinstrument Ni B

Nivellierinstrument Ni B

 

Beschreibung

Nivellierinstrument Ni B ohne Teilkreis – Nr. 47775

Hersteller: Carl Zeiss Jena
Baujahr: ca. 1940
Vergrößerung: 31-fach
Freier Objektivdurchmesser: 35 mm
Gesamtbrennweite: 251 mm
Kürzeste Zielweite: 2,5 m
Gesichtsfeldwinkel im Objektraum: 1,5 gon
Fernrohrlänge; 21 cm

„Zusammenfassend kann aus dem Ergebnis der gesamten Untersuchungen gesagt werden: Mit der neuen Konstruktion des Nivellierinstrumentes B ist es der Firma Carl Zeiss gelungen, ein Instrument herzustellen, das hinsichtlich seiner Genauigkeit sehr hohen Anforderungen genügt. Dieses Instrument ist außerdem so eingerichtet, daß seine Justierung im Gegensatz zu der früheren Konstruktion mit einem wesentlich geringeren Arbeitsaufwand erfolgen kann. Das Instrument besitzt außerdem eine solche Präzision der Ausführung, daß die Justierung von einem Standpunkt aus unbedingt zum gewünschten Ziel führt.“

Quelle: Geo 192, Prüfung des ZEISS Nivellierinstrumentes B, Von Dr. O. v. Gruber, Erschienen in der Zeitschrift für Instrumentenkunde, 49. Jahrgang, Heft 2

Fast voll funktionsfähiger, neuwertiger Zustand. Das Instrument sieht unbenutzt aus. Durch die lange Lagerung von ca. 75 Jahren ist die Stehachse etwas schwergängig. Ich habe sie gereinigt und geölt, so dass sie sich wieder drehen lässt. Der Seitenfeintrieb funktioniert jedoch nicht, da hierfür eine wirklich leichtgängige Stehachse erforderlich ist. Der Einmaligkeit dieses Ingenieurnivelliers tut das jedoch keinen Abbruch. Es ist das erste Ni. B, was ich mit vollständig vorhandenem Zubehör erwerben konnte. Sogar der noch in der originalen Papiertüte aufbewahrte Schlüssel für die Holztransportbox war dabei. Ich glaube, dass ich diesen Schlüssel als erster ausgepackt, getestet und wieder eingetütet habe.

Mit originaler Holztransportbox sowie originalem Schlüssel und dem kompletten Zubehör – siehe Foto unten.

 
 
 
 
Okularseitige Ansicht, links die Lupe zur Libellenbeobachtung

Objektivseitige Ansicht, Fernrohrlage I
 
Objektivseitige Ansicht, Fernrohrlage II
 
Spiegel unter der Röhrenlibelle
 
Dosenlibelle

Aufkleber des Händlers (Max Krause war auch Hersteller von Vermessungsintrumenten)
 
Feinkippschraube
 
links die Feinstellschraube für die Seitenbewegung, rechts die Klemmschraube für die Seitenbewegung
 
Durch die Feinkippschraube einspielende Röhreblibelle = Koinzidenz

Fernrohrbild der Nivellierlatte mit Fadenkreuz (Bild steht Kopf, Ziffern auf der Latte stehen ebenfalls kopf)
 
Draufsicht
 
Gerätebezeichnung und Herstellerlogo mit Seriennummer 47775

Ansicht der Federplatte mit Dreifußschrauben von unten
 
Instrument und Zubehör in der Transportkiste im Verpackungszustand
 
Aufkleber des Händlers an der Innenseite des Deckels
 
Hinweis des Herstellers auf der Innenseite des Behälterbodens (von 1937)
 
Zubehör v.l.: Maulschlüssel, Schraubendreher, Staubpinsel, Ölbehälter, Justierstift, Stativanzugschraube (aus Aluminium), Sonnenblende, Tüte mit Behälterschlüssel
 
Behälterschlüssel im originalen Stück Papier, welches wiederum alles zusammen in der kleinen Tüte rechts verpackt war
 
Behälterschlüssel im Schloss des Behälters (nur für das Foto, dann wieder original verpackt)