Kompensatornivellier ohne Teilkreis Ni 040 A

Kompensatornivellier ohne Teilkreis Ni 040 A

 

Beschreibung

Kompensatornivellier Ni 040 A ohne Teilkreis und mit Dreifuss – Nummer 239166

Hersteller: VEB Carl Zeiss Jena
Vergrößerung: 20-fach
Freier Objektivdurchmesser: 32 mm
Mittl. Fehler für 1 km Doppelnivellement: +/-4 mm
kürzeste Zielweite: 0,5 m
Herstellungsjahr: nach 1990, geschätzt 1992 wegen der matten gelben Lackierung – ältere Instrumente hatten eine glänzende gelbe Lackierung.

Das Kompensatornivellier Ni 040 A ist für alle Nivellementarbeiten geeignet, bei denen ein mittlerer Fehler bis zu +/- 4 mm für 1 km Doppelnivellement zulässig ist.
Hauptanwendungsgebiete sind:

– Höhenaufnahmen, Höhenübertragungen und Absteckungsarbeiten auf Baustellen

– Flächennivellements sowie Längs- und Querprofilaufnahmen- einfache Tachymeteraufnahmenund Absteckungen im ebenen Gelände

– Nivellements untertage

Das Ni 040 A besitzt einen Dreifuss zur Horizontierung. Die schwarze Abdeckplatte über dem Kompensatorbereich überdeckt die Seitenwände des Gehäuses. Diese Version kam später, um ein Eindringen von Niederschlagswasser zu verhindern. Bei früheren Versionen lag der Deckel zwischen den Seitenwänden, so dass eine Fuge vorhanden war.

Leider kann ich keine Aussage zum Herstellungsjahr anhand der Seriennummer machen. Mir ist die Systematik der Nummernvergabe für die Instrumente, die nach 1945 hergestellt wurden, leider nicht bekannt. Für entsprechende Hinweise zu dieser Thematik wäre ich sehr, sehr dankbar!

Das Gerät funktioniert tadellos, hat lediglich einige Gebrauchsspuren und ist nicht justiert.

Mit originaler Kunststofftransportbox (innen schlechter Zustand) , Sonnenblende sowie der originalen Gebrauchsanleitung aus dem Jahr 1988.

        
Herstellungsnummer, Herstellerland        Hersteller, Modellbezeichnung

Fernrohrokular mit Dioptrienrändel (l.), Beobachtungsfenster für Durchsicht-Dosenlibelle
       
einspielende Dosenlibelle rechts über dem Fernrohrokular (l.) und im Deckel (r.)

Sichtfeld im Okular

Ansicht von oben

Deckblatt der Gebrauchsanleitung
  Die Rückseite der Gebrauchsanleitung von 1988